Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Es ist das Schreckensszenario für jede Hundehalterin oder jeden Hundehalter: Der geliebte Vierbeiner rennt während des Spaziergangs plötzlich ins Gebüsch und frisst dort einen versteckten Gegenstand. Wenn die Halterin oder der Halter jetzt nicht schnell reagiert, kann es für den Hund im schlimmsten Fall tödlich enden, wenn sich Rasierklingen in der Wurst, Nägel im Obst oder Rattengift in Fleischresten befinden. Köder, die von Hundehasser:innen ausgelegt werden, sind eine allgegenwärtige Gefahr in Hamburgs Grünanlagen.

Mit Nadeln gespickt: Polizei Bremen warnt vor Hundeködern

Zur Startseite