Radfahrer überfahren, um ins Gefängnis zu kommen

Das 48-jährige Opfer wurde absichtlich überfahren. Bild: 17:30 SAT.1 REGIONAL

 

Am Dienstag wurde auf einer Landstraße in der Gemeinde Döttlingen bei Oldenburg ein 48-jähriger Radfahrer von einem Auto überfahren – mit Absicht. Der 62-jährige Unfallverursacher gab zu, den Unfall verursacht zu haben, um ins Gefängnis zu kommen. Er sei obdachlos wisse nicht, wohin mit sich. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft Oldenburg versuchter Mord vorgeworfen. Der Radfahrer, der ein Zufallsopfer war, liegt im Krankenhaus, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

Mehr dazu heute bei 17:30 SAT.1 REGIONAL für Niedersachsen und Bremen.

 

 

 

Zur Startseite