Ende vergangenen Jahres ist ein kleines Baby in Lindhorst im Kreis Schaumburg gestorben. Der furchtbare Verdacht: der Vater könnte den Säugling zu Tode geschüttelt haben. Ursprünglich wurde auch die Mutter des Babys verdächtigt, für den Tod mitverantwortlich zu sein. Doch dieses Verfahren hat die Staatsanwaltschaft eingestellt. Am Mittwoch begann nun der Prozess gegen den Vater. Nächste Woche wird er fortgesetzt. Im schlimmstem Fall droht dem Angeklagten lebenslänglich.

Zur Startseite