Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Eine Frau aus Hamburg muss sich seit Montag vor dem Oberlandesgericht verantworten, weil sie die Terrororganisation Islamischer Staat durch Heirat eines potentiellen Attentäters sowie Hilfe bei der Einreise von IS-Kämpfern unterstützt haben soll. Das Ziel der Terroristen sei offenbar ein Sprengstoffanschlag auf einer Großveranstaltung in Deutschland gewesen.

Zur Startseite