Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der Prozess gegen den ehemaligen Wachmann des Konzentrationslagers Stutthof ist am Dienstag mit den Plädoyers weiterer Vertreter der Nebenkläger fortgesetzt worden. Die Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft. Die Nebenklage-Vertreter schlossen sich dieser Forderung an und riefen den Angeklagten auf ein Schuldeingeständnis abzugeben. Der heute 93-Jährige habe sich der Beihilfe zum Mord in 5.230 Fällen schuldig gemacht. Das Urteil wird für den 23. Juli erwartet.

Zur Startseite