Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Der Hamburger Millionenerbe und Unternehmer Alexander Falk ist am Donnerstag vom Frankfurter Landgericht zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Nach Auffassung des Gerichts ist Falk der Auftraggeber für einen Angriff auf einen Frankfurter Wirtschaftsanwalt, der 2010 durch einen Schuss schwer am Oberschenkel verletzt worden war. Der Anwalt bereitete damals gerade eine Millionenklage gegen Falk vor. Wegen Anstiftung zu gefährlicher Körperverletzung hatte die Staatsanwaltschaft sechs Jahre Haft gefordert.

Zur Startseite