Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Vermutlich in der Nacht zum 25. September wurde eine 40-jährige Frau in ihrer Rendsburger Wohnung getötet. Leyhan Veith soll dort auch als Prostituierte gearbeitet haben. Ein Freund hatte ihre Leiche am Montag in der Wohnung gefunden. Wer ihr Mörder ist und ob sie zu dieser Zeit Besuch von einem Freier hatte, weiß die Polizei bislang nicht. Mit einem Foto der Rendsburgerin und einem Zeugenaufruf wollen die Ermittler:innen jetzt Hinweise aus der Bevölkerung zu der Tat bekommen. Am Mittwoch durchsuchten die Beamt:innen einen Friedhof gegenüber der Wohnung nach einem wichtigen Beweismittel, das ihnen dabei helfen soll, den Mörder von Leyhan Veith zu finden.

3.000 Euro Belohnung für Hinweise nach gewaltsamem Tod einer Prostituierten aus Rendsburg

Zur Startseite