Wenn Eltern während der Herbstferien arbeiten müssen, haben die Kids Langeweile und sitzen vor dem Bildschirm. Um das zu ändern gibt es in Flensburg diese Woche ein besonderes Ferien-Projekt: Die Kinderstadt „Mini-Flensburg“. In dem Ferienprojekt geht darum, den richtigen Umgang mit Geld und anderen Mitbürgern zu lernen. Fünf Tage lang sollen die acht bis zwölfjährigen Kinder hier in die Erwachsenenwelt eintauchen. 20 Betreuer passen auf.

Zur Startseite