Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung  durchsuchten am Mittwochmorgen Spezialeinheiten der Polizei in Hamburg und Schleswig Holstein mehrere Wohnungen. Grund ist ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Flensburg gegen elf Beschuldigte. Sie sollen größere Geldsummen ohne Erlaubnis ins Ausland verschoben haben. Zwei der Beschuldigten wurden festgenommen, gegen sie lag ein Haftbefehl vor.

Zur Startseite