Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nach einem Parkhaus-Brand am Flughafen Münster Osnabrück (FMO) am Montagabend mit mindestens 72 beschädigten Autos will die Polizei im Laufe des Tages Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufnehmen. Aus bislang unbekannter Ursache kam es gegen 19:30 Uhr am Montagabend im Parkhaus A in Greven zum Brand eines Autos. Nach den ersten Erkenntnissen am Brandort dehnte sich das Feuer auf weitere geparkte Pkw und bis in das zweite Obergeschoss aus, wie die Polizei mitteilte.

Verletzt wurde niemand

Brand_FMO

Das mehrgeschossige Parkhaus, in dem die Autos brannten, ist rund 100 Meter vom Flughafenterminal entfernt. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit rund 260 Einsatzkräften vor Ort, wie es weiter von Seiten der Polizei hieß. Es gab eine starke Rauchentwicklung. Die beiden von dem Feuer betroffenen Etagen des Parkhauses waren zunächst gesperrt. Alle anderen Parkdecks wurden inzwischen wieder freigegeben. Der Flugbetrieb wurde durch den Brand nicht beeinträchtigt, sagte Andrés Heinemann, Sprecher des Flughafens.

Autobesitzer können teilweise nicht ermittelt werden, sich aber an eine Hotline richten

Nord-West-Media TV

Die Feuerwehr hatte den Brandort in der Nacht gegen 3.00 Uhr verlassen. Die rund 75 betroffenen Autos müssen aus dem Parkhaus abtransportiert werden, da sie nicht mehr fahrtüchtig seien. Etwa 40 Fahrzeuge seien komplett ausgebrannt, 25 weitere seien von dem Feuer beschädigt worden. Auch unbeschädigte Autos konnten vorerst nicht aus dem Parkhaus gefahren werden. Reisende können aber davon ausgehen, dass es eine Erstattungsregelung geben werde, sagte der Flughafen-Sprecher. Die Schadenshöhe ist noch unklar. Aufgrund der massiven Beschädigungen an den Fahrzeugen sind die geschädigten Fahrzeughalter derzeit nicht zu ermitteln. Für mögliche Geschädigte hat der Flughafen FMO eine Service-Hotline unter der Telefonnummer 02571-94-7000 eingerichtet.

Auch das Parkhaus selbst wurde demnach in Mitleidenschaft gezogen, unter anderem platzte Beton ab. Der Flughafen Münster liegt in Nordrhein-Westfalen an der Grenze zu Niedersachsen. 2018 wurden dort rund eine Million Fluggäste abgefertigt. Es werden innereuropäische Ziele angeflogen.

Zur Startseite