Gesetzlich ist klar geregelt, wie lange Lkw-Fahrer pro Tag am Steuer sitzen dürfen und wann sie spätestens eine Pause einlegen sollen. Die Einhaltung dieser Zeiten wird mittlerweile mit elektronischen Fahrtenschreibern dokumentiert, doch die lassen sich auch manipulieren. Solche Manipulationen waren am Dienstag im Hamburger Hafen Schwerpunkt der deutschlandweit größten Kontrolle dieser Art. Aber nicht nur die moderne, sondern auch die alte Technik bereitet der Polizei große Sorgen.

Zur Startseite