Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Im Hamburger Schanzenviertel werden Parkplätze für E-Scooter geschaffen. Ab dem 15. März wird es nur noch an vier Standorten erlaubt sein, E-Scooter abzustellen. Außerhalb dieser Flächen dürfen die Fahrzeuge nicht mehr geparkt werden. Die Verleihunternehmen stellen mit ihren GPS-Systemen sicher, dass ein Abmelden der E-Scooter an anderen Stellen nicht möglich ist. Das Bezirksamt, die Verkehrsbehörde und der Stadtteilbeirat Sternschanze haben auf Beschwerden reagiert, dass vermehrt wild geparkte E-Scooter die engen Gehwege blockieren. Die Einrichtung der vier Abstellplätze kostet insgesamt rund 18.000 Euro.

Feste Parkplätze sollen E-Scooter-Chaos in Hamburg lösen

Zur Startseite