Eigentlich war es als symbolischer Akt geplant: Das Land Niedersachsen zahlt erstmals seit 50 Jahren Schulden zurück und dazu sollte die Schuldenuhr im Landtag um 100 Millionen Euro zurückgestellt werden. Doch der PR-Termin ging schief, denn auf dem Uhren-Display war nichts zu sehen. Schade war das natürlich besonders für die vielen Kameras, wollte Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) doch mit dem Zurückstellen der Schuldenuhr in der Öffentlichkeit ein Zeichen setzen. Doch ein paar störrische Kabel konnten die Freude des Ministers über die Rückzahlung von 100 Millionen Euro Staatsschulden nicht trüben.

Zur Startseite