Junge Paddler in Seenot: Achtjährige Zwillinge auf dem SUP vor Fehmarn gerettet

Sie wollten nur ein bisschen auf einem SUP – einem „Stand Up Paddling“-Brett paddeln, doch plötzlich trieben sie bei starker Strömung auf die Ostsee. Symbolfoto: Pixabay

Achtjährige Zwillingsbrüder aus Sachsen-Anhalt sind am Donnerstag vor dem Südstrand der Insel Fehmarn aus Lebensgefahr gerettet worden. Wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) mitteilte, waren die Jungen mit einem Stand-up-Paddelbrett etwa einen halben Kilometer von der Küste abgetrieben worden. Das Seenotrettungsboot „Romy Frank“ nahm die Kinder an Bord und übergab sie etwa 50 Meter vom Strand entfernt an den Vater. Er war dem Rettungsboot entgegen geschwommen.

 

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite