Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Süßwarenkette Arko ist insolvent. Das teilte das zur Deutschen Confiserie Holding (DCH) gehörende Unternehmen mit. Arko beschäftigt allein in Schleswig-Holstein rund 300 Mitarbeiter:innen, davon die Hälfte in der Firmenzentrale in Wahlstedt bei Bad Segeberg. Laut Unternehmen soll der Geschäftsbetrieb per Insolvenz in Eigenregie in vollem Umfang weitergeführt werden.

Für die Beschäftigten der 34 Filialen in Schleswig-Holstein ändert sich erst einmal nichts. Die Gehälter sind für die kommenden drei Monate über das Insolvenzgeld abgesichert.

Zur Startseite