Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Von den Warnstreiks im öffentlichen Dienst war am Dienstag auch der ÖPNV im Norden betroffen. In Hamburg war der U-Bahn- und Busverkehr zwischen drei und zwölf Uhr nahezu komplett lahmgelegt. Während des morgendlichen Berufsverkehrs kam es deshalb zu erheblichen Beeinträchtigungen. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die bundesweit rund 90.000 Tarifbeschäftigten in 130 Verkehrsbetrieben eine Erhöhung der Zulagen für belastende Dienste und Schichten sowie 30 Urlaubstage für alle als Standard sowie ein 13. Monatsgehalt. Die Tarifverhandlungen werden am 22. Oktober fortgesetzt.

Warnstreiks im öffentlichen Nahverkehr auch im Norden – Pendler brauchen am Dienstag viel Geduld

Zur Startseite