Obdachlosenhilfe: Dritter Standort in Hamburg für Winternotprogramm vorbereitet

Wohncontainer stehen auf dem Gelände für ein Winternotprogramm für Obdachlose. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa

Im Hamburger Stadtteil Niendorf wird der dritte Standort für das Winternotprogramm für obdachlose Menschen in der Hansestadt vorbereitet. Am neuen Standort stehen 250 Plätze in Container-Modulbauten zur Verfügung, teilte eine Sprecherin des Sozialunternehmens „Fördern und Wohnen“ mit, das die Unterkunft betreibt. Derzeit wird der Standort noch hergerichtet. Die Eröffnung ist in den kommenden Tagen vorgesehen.

Medizinische Sprechstunden auch in Niendorf in Planung

Vier Gebäude stehen zur Unterbringung und zwei als Kantine zur Verfügung. Nach der Inbetriebnahme fährt ein Shuttlebus jeden Abend die Menschen zum Standort. Wie an den beiden anderen Standorten in den Stadtteilen Hammerbrook und Lokstedt, gibt es auch in Niendorf abschließbare Spinde, Duschen und Sanitäranlagen, einen separaten Frauen- und Paarbereich, Plätze für Menschen mit körperlichen Behinderungen sowie Mahlzeiten am Abend. Medizinische Sprechstunden sind am neuen Standort ebenfalls in Planung.

Nun insgesamt mehr als 1.000 Übernachtungsplätze

Wie die Sozialbehörde der Hansestadt mitteilte, stehen für das Winternotprogramm nun insgesamt mehr als 1.000 Übernachtungsplätze zusätzlich zu den üblichen Hilfseinrichtungen für obdachlose Menschen zur Verfügung.

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite