Towers feiern ersten Sieg unter Coach Barloschky

Towers-Coach Benka Barloschky. Michael Schwartz/dpa/Archivbild
Towers-Coach Benka Barloschky. Michael Schwartz/dpa/Archivbild

Hamburg (dpa/lno) –

Nach zuletzt wettbewerbsübergreifend vier Pflichtspielniederlagen nacheinander ist den Veolia Towers Hamburg der lang ersehnte erste Sieg in der Ära des neuen Cheftrainers Benka Barloschky gelungen. Der Basketball-Bundesligist setzte sich am Mittwochabend im EuroCup-Spiel beim polnischen Club Slask Wroclaw (Breslau) mit 100:64 (50:34) durch und kam damit im zwölften Spiel in der B-Gruppe zum vierten Erfolg. Bester Werfer war Anthony Polite (19 Punkte). Verzichten mussten die Hamburger auf James Woodard, der wegen muskulärer Probleme fehlte.

Die Towers waren gut in die Partie gestartet und wirkten von Beginn an fokussiert. Mitte des ersten Viertels führten die Gäste beim Tabellenschlusslicht bereits mit 16:9, gingen dann aber nur noch mit einem Punkt Vorsprung in den zweiten Abschnitt. In diesem dominierten die Hanseaten das Geschehen deutlich und konnten sich bis zur Pause ein Polster von 16 Punkten erarbeiten.

Auch nach dem Seitenwechsel war die Mannschaft von Barloschky das spielbestimmende Team und zog bis zum Ende des dritten Viertels auf 81:49 davon. Damit war die Partie entschieden. Neun Sekunden vor Schluss sorgte Ziga Samar sogar noch für ein dreistelliges Ergebnis.

Am kommenden Sonntag (15.00 Uhr) sind die Towers wieder in der Bundesliga gefordert. Die Hanseaten müssen bei den Skyliners Frankfurt antreten.

© dpa-infocom, dpa:230125-99-358227/2

Copy LinkCopy Link
Zur Startseite