S-Bahn-Halt an Elbbrücken bleibt stadteinwärts gesperrt

Eine S-Bahn fährt durch den Bahnhof Elbbrücken. Jonas Walzberg/dpa/Archivbild
Eine S-Bahn fährt durch den Bahnhof Elbbrücken. Jonas Walzberg/dpa/Archivbild

Hamburg (dpa/lno) –

Nachdem der Brand eines Lastwagens die Brücke an der Hamburger S-Bahn-Station «Elbbrücken» beschädigt hat, muss der Halt stadteinwärts noch bis 2023 für Reparaturarbeiten geschlossen bleiben. Wie eine Sprecherin der Bahn am Freitag mitteilte, soll die S-Bahn erst im ersten Quartal des kommenden Jahres wieder in beide Richtungen an den Elbbrücken halten können. Bis dahin werden Arbeiten an der Brücke vorgenommen, die letzten voraussichtlich erst nach Jahreswechsel.

Im August hatte der Brand eines Lastwagen die Brücke beschädigt, als der Fahrer wegen des Feuers unter ihr zum Stehen kam. Bis Mitte September wurde die Brücke provisorisch repariert, so dass der S-Bahn-Verkehr wieder wie gewohnt aufgenommen werden konnte. Das Ein- und Aussteigen an den Elbbrücken ist seitdem aber nur in Richtung Süden möglich. Wer in Richtung Hauptbahnhof an den Elbbrücken aussteigen will, muss aktuell bis «Hammerbrook» fahren und dann in Richtung Süden wieder eine Station zurück.

© dpa-infocom, dpa:221125-99-660501/2

Copy LinkCopy Link
Zur Startseite