Neues Projekt: Zirkus Charles Knie eröffnet „Circus-Land“ in Einbeck

Die Corona-Pandemie trifft Zirkus-Unternehmen besonders hart: Viele sind während einer Tournee auf einem Festplatz irgendwo in Deutschland gestrandet, andere hängen in ihren Winterquartieren fest. Weil nicht absehbar ist, wann der Zirkus Charles Knie wieder auf Tour gehen kann, eröffnet er an diesem Freitag einen Freizeitpark an seinem Stammsitz in Einbeck-Volksen (Landkreis Northeim). Das parkähnliche, mehr als 50.000 Quadratmeter große Gelände sei dafür sehr gut geeignet, sagte Zirkuschef Sascha Melnjak.

Freizeitpark bietet exotische Tiere, Zirkusshows und Streichelzoo

Das Konzept des „Charles Knie Circus-Land“ soll am Mittwoch gemeinsam mit Rebecca Siemoneit-Barum vorgestellt werden. Die Schauspielerin wuchs im Circus Barum auf, der vor dem Zirkus Charles Knie sein Winterquartier in Einbeck hatte. Der neue Freizeitpark mit exotischen Tieren, Zirkusshows und Streichelzoo soll bis zum 30. August immer mittwochs bis sonntags für Besucher geöffnet sein.

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite