Nach Wohnungsbrand in Hamburg-Billstedt: Schwer verletzter 73-Jähriger gestorben

Ein bei einem Wohnungsbrand in Hamburg-Billstedt schwer verletzter Mann ist in einem Krankenhaus gestorben. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte der 73-Jährige nach dem Ausbruch des Feuers am frühen Montagmorgen noch selbst die Rettungskräfte alarmiert. Die kurze Zeit später eintreffenden Helfer:innen fanden den Mann mit lebensgefährlichen Brandverletzungen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Mann, dessen Alter in ersten Berichten mit 63 Jahren angegeben wurde, erlag dort später seinen Verletzungen. Die Polizei prüfte, ob das Feuer durch Unachtsamkeit des Mannes beim Rauchen verursacht wurde. Weitere Bewohner:innen wurden nicht verletzt.

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite