Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Polizei warnt vor Falschmeldungen in den sozialen Medien zu weiteren Überfällen auf Kinder in Kiel. Der Grund: Drei Übergriffe, die sich in den letzten vier Wochen in den Stadtteilen Hammer und Molfsee ereignet haben sollen, führten zu massiven Verunsicherungen in der Bevölkerung. Seit Veröffentlichung eines Phantombildes sei sogar von Entführungen und toten Kindern die Rede, die es aber in Wirklichkeit nicht gibt. Sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung der drei Überfälle im Kieler Raum führen könnten, nehmen weiterhin alle Polizeidienststellen entgegen.

Zur Startseite