Im Hamburger Tierpark Hagenbeck hat sich am Freitag Tierarzt Dr. Michael Flügger zum ersten Mal öffentlich zu dem Tod von zwei Jungelefanten geäußert, die innerhalb nur einer Woche an der Viruserkrankung Elefantenherpes gestorben waren. Nachdem zuerst völlig überraschend der kleine Elefantenbulle Kanja verstarb, hat am Ende auch das dreijährige Elefantenmädchen Anjuli den Kampf gegen die Krankheit verloren.

Zunächst war die Ursache völlig unklar. Nach einer Obduktion stellte sich aber heraus, dass die Viruserkrankung EEHV 1 (Elephant Endotheliotropic Herpes Virus) Schuld war. Wenn die Krankheit ausbricht, werden innerhalb kürzester Zeit die inneren Organe derart vom Virus geschädigt, dass das Herz- Kreislaufsystem der Tiere zusammenbricht und sie tot umfallen, wie der Tierpark auf seiner Webseite schreibt. Zudem sei über die Krankheit noch zu wenig bekannt, um nachhaltig wirksame medizinische Hilfe leisten zu können. Eine Gefahr für Menschen geht von dem Virus nicht aus.

Hier sehen Sie das ausführliche Interview mit Tierarzt Dr. Michael Flügger:

Zur Startseite