Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

In welche Urlaubsorte an der Ostsee man vergangenes Wochenende auch geblickt hat – viele Touristen hat es ans Wasser nach Schleswig-Holstein gezogen. Dicht an dicht haben sie sich gedrängt und das – trotz der hohen Corona-Infektionszahlen – oft auch ohne Masken. In Travemünde ist deshalb auch schon alles gesperrt worden und genau das wünschen sich auch viele Einwohner:innen in anderen Urlaubsorten, in Scharbeutz zum Beispiel. Denn auch dort werden über die Weihnachtstage wieder viele Besucher:innen erwartet. Die zweite Welle wird dann für Silvester erwartet. Zwar darf nicht geknallt werden, aber da die Läden und Restaurants geschlossen haben, ist Spazierengehen eben das einzige, was vielen Leuten noch Spaß macht. So ist also nicht ausgeschlossen, dass es auch in weiteren Orten an Schleswig-Holsteins Ostseeküste Betretungsverbote geben wird, denn anders sind die Leute wohl nicht davon abzuhalten, ans Wasser zu fahren.

Zur Startseite