Nach Messerangriff bei Ikea: Haftbefehl gegen 26-Jährigen

Nach dem Angriff auf einen jungen Mann bei Ikea in Hamburg-Schnelsen hat das Amtsgericht Haftbefehl gegen einen 26-Jährigen erlassen. Wie eine Polizeisprecherin am Dienstag weiter mitteilte, stellten die Beamten ein Klappmesser als mutmaßliche Tatwaffe sicher. Die Untersuchung der Kriminaltechnik wie die Ermittlungen insgesamt dauerten noch an. Der Tatverdächtige hatte sich seinem Betreuer offenbart. Dieser hatte daraufhin die Polizei verständigt.

Am Samstagabend war ein 22-Jähriger am Ausgang des Möbelhauses durch einen Stich in den Oberkörper schwer verletzt worden. Der Täter flüchtete nach dem Angriff. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, ebenso, warum der 26-Jährige einen Betreuer hat. Die Mordkommission ermittelt wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

dpa

Zur Startseite