Nach dem Katastrophenjahr 2016 ist Norddeutschlands größte Landesbank, die NORD/LB, wieder im Plus: trotz fauler Schiffskredite und der Übernahme der Bremer Landesbank stehen 2017 unterm Strich 135 Millionen Euro. Dennoch ist das kein Grund zum Jubeln, sagen Bankenexperten. Es fehle an Eigenkapital. Von mehreren Milliarden ist die Rede. Doch wo soll das Geld herkommen? Wir haben nachgehakt.

Zur Startseite