Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Als in der Nacht von Sonntag auf Montag eine laute Explosion die Hamburger Nacht erschütterte, ahnte Dennis Rux noch nicht, was das für ihn persönlich bedeuten sollte. In dem teilweise zerstörten Haus in Hamburg-Barmbek betreibt der Hamburger ein Tonstudio – die „YeahYeahYeah-Studios“. Eine Institution in der Hamburger Musikszene. Seit der Explosion bangt Dennis Rux um seine Existenz und um den Verlust seines teuren und teilweise antiken Equipments. Über Jahre hat der 45-Jährige analoge Aufnahmetechnik und entsprechende Instrumente gesammelt. Im schlimmsten Fall ist das alles verloren.

Zur Startseite