Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Auch einen Tag nach dem Großfeuer in einem Einfamilienhaus in Tönningstedt im Kreis Segeberg gibt es noch keine Erkenntnisse zur Brandursache. Bei dem Feuer waren am Mittwoch die 33- und 62-jährigen Bewohner zum Teil schwer verletzt worden. Beide Männer hatten sich noch aus eigener Kraft retten können. Als die Feuerwehr eintraf, brannte der Dachstuhl bereits in voller Ausdehnung. Mit zwei Drehleitern, einem mobilen Wasserwerfer und vier großen C-Rohren schafften es die Helfer:innen, die Flammen zu löschen. Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar. Die mehr als 100 Einsatzkräfte waren bis in die Nacht mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Zur Startseite