Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nach dem Großbrand der Lagerhallen im Bremer Industriehafen vergangene Woche sind in der Umgebung Asbestbruchstücke entdeckt worden. Das hat das Bremer Gesundheitsressort mitgeteilt. Die münzgroßen Rückstände sind demnach in einem Umkreis von 300 Metern heruntergefallen. Eine Gesundheitsgefährdung gebe es derzeit nicht. Die Behörde mahnt die Bürger trotzdem zur Vorsicht.

Vergangene Woche hatte die Feuerwehr mehr als drei Tage gegen den Brand in zehn Lagerhallen mit einer Gesamtfläche von rund 30.000 Quadratmetern gekämpft. Der Brand ist inzwischen weitgehend gelöscht. Einzelne Glutnester erfordern weiterhin die Aufmerksamkeit und Anwesenheit der Feuerwehr. Die Ursache des Brandes ist noch immer ungeklärt. Ein Arbeiter und ein Feuerwehrmann verletzten sich.

Zur Startseite