Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Mit gleich zwei neuen Ausstellungen öffnet die Hamburger Kunsthalle nach der Corona-Pause.

„Die absurde Schönheit des Raumes“ heißt die Ausstellung in der sich sieben Künstler*innen an der Architektur der „Galerie der Gegenwart“ mit ihren Installationen zu schaffen machten. Daneben gibt es Gemälde aus dem Bestand der Kunsthalle zu sehen. Mit dieser Auswahl von Kunstwerken soll Besucher*innen vermittelt werden, dass Malerei immer im Jetzt und gleichzeitig in der Ewigkeit stattfindet.

 

Zur Startseite