Seit Freitag ist das Hamburger Landgericht mit der Aufklärung eines besonders abscheulichen Verbrechens beschäftigt. Eine 93-jährige Seniorin, soll im März in ihrer Wohnung von einer ehemaligen Altenpflegerin überfallen und mit mehr als 30 Messerstichen lebensgefährlich verletzt und ausgeraubt worden sein. Die Staatsanwaltschaft wirft der 39 Jahre alten Angeklagten demzufolge versuchten Mord und schweren Raub vor.

Zur Startseite