Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Montag hatte das Bundesgesundheitsministerium angekündigt, dass alle Impfungen mit AstraZeneca wegen Unklarheiten bei möglichen Nebenwirkungen ausgesetzt werden. Hamburg hatte das zunächst pauschal übernommen, nun sieht es etwas differenzierter aus: Alle bestehenden Impftermine werden eingehalten, aber mit einem anderen Impfstoff. Für bereits abgesagte Termine gibt es einen Ersatz. Neue Impftermine werden in Hamburg bis auf Weiteres nicht gemacht.

Anders sieht es in Schleswig-Holstein aus. Dort sind alle Termine abgesagt worden.

Zur Startseite