Bei Neuntklässlern gehören normalerweise Fußball, die Spielekonsole, Pferde oder Bücher zu den Lieblingshobbys. Doch die 14-jährige Acelya Ackpinar steigt viel lieber in den Ring. Im Muay Thai-Boxen ist sie in ihrer Altersklasse eine der Besten der Welt. Das Power House Hannover ist ihre Schmiede. Dort hat ihr Meister Reza Zahirinasab sie fit gemacht für die Junioren-WM in Bangkok. Es gab Silber für die Jugendliche. Und dabei gilt Muay Thai als härteste Kampfsportart überhaupt. Es ist die kraftvollste Variante des Boxens. Wer aus Zucker ist, kann gleich wieder nach Hause gehen. 2024 soll es sogar olympisch werden. Für Acelya Ackpinar würde damit ein Traum in Erfüllung gehen.

Zur Startseite