Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Wenn Udo ruft, dann kommen sie alle. Für seine zweite MTV Unplugged-Session kramte Panikrocker Udo Lindenberg ganz tief in seiner Schatztruhe und holte sich namhafte Gastmusiker in die Hamburger Kulturfabrik Kampnagel. Mittwochabend wurden die ersten Ausschnitte dieser Konzerte an Bord eines Segelschiffs präsentiert. Die Produktion war ein gewaltiges Projekt, das den mittlerweile 72-Jährigen monatelang beschäftigt hat. Und nicht nur ihn – auch Jan Delay, Maria Furtwängler und sogar Schockrocker Alice Cooper waren mit von der Partie. Das Album erscheint am 14. Dezember, die erste Single-Auskopplung „Wir ziehen in den Frieden“ ist schon jetzt erhältlich. Ein neuer Song gegen Aufrüstung und Hass – doch diese alte Botschaft, sagt Udo, sei heute aktueller denn je.

Zur Startseite