Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Derzeit gibt es keine Erkenntnisse über einen strafrechtlichen Zusammenhang zwischen den Missbrauchsfällen in Lügde und Bergisch Gladbach. Das hat die Staatsanwaltschaft Köln heute gegenüber 17:30 SAT.1 REGIONAL bestätigt. Ermittler waren auf mögliche Querverbindungen zum Fall in Lügde gestoßen. Auf dem Campingplatz an der niedersächsischen Grenze wurden jahrelang Kinder missbraucht. Ein 49-jähriger Mann aus Stade wurde wegen Beihilfe zu einer 2-jährigen Bewährungsstrafe verurteilt.
Zur Startseite