Auf einem Campingplatz in Lügde bei Bad Pyrmont sollen mindestens 29 Kinder sexuell missbraucht worden sein. Eines davon soll ein Mädchen aus Hameln gewesen sein, das bei dem Hauptverdächtigen zur Pflege lebte. Dem Jugendamt in Hameln wird deshalb Behördenversagen vorgeworfen. Am Dienstag hat sich Landrat Tjark Bartels zu den Vorwürfen geäußert.

Zur Startseite