Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Sonnabend hat sich im Hamburger Möbelhaus Ikea in Hamburg-Schnelsen eine rätselhafte Tat zugetragen. Ein 22-Jähriger sackte im Ausgangsbereich plötzlich blutüberströmt zusammen. Woher die Verletzung rührte, hatte er zunächst nicht bemerkt. Am Montagmittag konnte die Polizei einen Verdächtigen festnehmen.  Das Motiv der Tat ist völlig unklar und nach ersten Befragungen gaben das Opfer und auch die Freundin an, dass sie den Täter nicht kannten. Es gibt auch keinen Hinweis, dass der Angreifer irgendetwas rauben wollte. Die Mordkommission hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen.

Zur Startseite