Supermarktkasse statt Spielfeld: Profisportler kassieren für den guten Zweck

Thema am 23.01.2018
Array

In einem Supermarkt in Bremerhaven kam es am Montag zu besonders langen Schlangen an den Kassen, denn dort saßen nicht die üblichen Verkäufer, sondern ein Spieler der Eisbären Bremerhaven und einer der „Fischtown Pinguins“. Basketballer Jordan Hulls und Eishockeyspieler Cody Lampl tauschten für einen guten Zweck das Spielfeld gegen die Supermarktkasse. Alles was innerhalb von einer Stunde von den Profisportlern eingebongt wird, spendet die Marktleitung an das Kinderhospiz Cuxhaven-Bremerhaven. Und Dank des Kaufansturms der Kunden und Fans kann sich die Summe sehen lassen. In einer Stunde haben die Jungs 2.200 Euro eingenommen, die die Marktleitung letztendlich auf satte 4.000 Euro aufgerundet hat.

Weitere Videos

© Sat.1 Norddeutschland GmbH