Maskenpflicht an Hamburgs Schulen aufgehoben – Tests bleiben

Hamburgs Schülerinnen und Schüler müssen von heute an keine Corona-Schutzmasken im Unterricht mehr tragen.

Dann dürfen auch wieder alle Personen, insbesondere die Sorgeberechtigten, wie vor der Pandemie das Schulgelände betreten, wie es in einem Schreiben der Schulbehörde an alle Schulleitungen heißt. Anders als in zwölf anderen Bundesländern bleibe die Pflicht zu zwei Corona-Tests pro Woche aber vorerst bestehen. Auch die Regelungen zum regelmäßigen Lüften der Klassenräume gelten demnach weiter. Parallel dazu seien die mobilen Luftfilter weiter einzusetzen.

Die Schulbehörde betonte, dass die Maskenpflicht in jedem Fall aufgehoben sei. „Es kann keine Gremienbeschlüsse oder Ähnliches geben, die die Maskenpflicht in Schule oder einzelnen Lerngruppen verpflichtend vorsehen.“ Die Testpflicht bleibe dagegen bestehen – auch für geimpfte und genesene Schülerinnen und Schüler. Das Urteil des Verwaltungsgerichts Hamburg, das vergangene Woche dem Eilantrag zweier geimpfter Schüler gegen die Masken- und Testpflicht stattgegeben hatte, werde derzeit noch von der Schulbehörde geprüft.

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite