Mann bedroht Passanten an Lübecker Hauptbahnhof mit Messer

Blick auf den Eingangsbereich des Hauptbahnhofs Lübeck. Foto: Markus Scholz/dpa

Ein 25 Jahre alter Mann hat am Sonntag die Polizei in Lübeck in Atem gehalten. Am frühen Nachmittag seien mehrere Anrufe eingegangen, dass der Mann am Hauptbahnhof Passant:innen mit einem Messer bedrohe, sagte eine Sprecherin des Lagezentrums. Sechs Streifenwagen seien daraufhin zum Bahnhof geeilt. Polizeibeamt:innen hätten den 25-Jährigen im Bahnhofsumfeld entdeckt und zu Boden gebracht. In einer Mülltonne in der Nähe sei das Messer gefunden worden. Verletzt worden sei niemand.

Da der Mann nach Polizeiangaben am Vormittag bereits in der Lübecker Innenstadt randaliert und Passant:innen mit einer Glasflasche beworfen hatte, sei er zur weiteren Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen worden. „Er soll sich jetzt erst einmal in der Zelle beruhigen“, sagte die Sprecherin. Außerdem sei dem Mann eine Blutprobe entnommen worden. Ein erster Atem-Alkoholtest hatte demnach einen Wert von 0,7 Promille ergeben.

SAT.1 REGIONAL/dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite