Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nach dem hundertfachen Missbrauch an Kindern und Jugendlichen in Lügde fordert die gleichnamige Kommission nun bessere Schutzmechanismen für Kinder. Insgesamt 44 Empfehlungen spricht das Gremium nach der Analyse des Lügde-Falls an die Landesregierung und Jugendämter aus. So sollen auch Schutzkonzepte bei der Unterbringung von Kindern in Pflegefamilien verbessert werden. Seit Montag arbeitet auch eine Enquete-Kommission im Landtag an Maßnahmen, damit sich Missbrauchsfälle wie in Lügde nicht wiederholen können. Bis Ende 2021 sollen weitere Ergebnisse präsentiert werden.

Zur Startseite