Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Nicht nur in Hamburg, auch in Lübeck wird das Einhalten des Mindestabstands zum Problem. Gerade in Fußgängerzonen und an beliebten Orten ist an warmen Abenden das Gedränge groß. Und mit steigendem Alkoholpegel werden die Feiernden immer leichtsinniger. Deshalb erwägt die Stadt jetzt drastische Maßnahmen.

Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) will für einige Orte in Lübeck Zugangsbeschränkungen und eine Maskenpflicht anordnen. Das betreffe den Drehbrückenplatz und die Clemensstraße in der Innenstadt sowie den Carlebachpark im Hochschulstadtteil, sagte eine Stadtsprecherin am Montag. Kontrollen am Wochenende hätten gezeigt, dass sich dort trotz aller Appelle vor allem abends viele Menschen versammelten und die coronabedingten Abstandsregeln nicht eingehalten würden. Die Situation in der Lübecker Fußgängerzone sowie in Travemünde habe sich dagegen am Wochenende als unproblematisch erwiesen, sagte die Sprecherin.

 

Zur Startseite