Lübecker findet Tasche mit 16.000 Euro und gibt sie bei Polizei ab

Ein ehrlicher Finder und ein überglücklicher Lehrer: Ein 55-jähriger Lübecker hat in der Nähe einer Schule eine Tasche mit 16.400 Euro Bargeld gefunden – und sie bei der Polizei in Lübeck (Schleswig-Holstein) abgegeben. Kurze Zeit später sei ein Lehrer einer Schule aus dem Ausland gekommen, um den Verlust der Tasche zu melden, teilte die Polizei mit. Überglücklich habe er seine Tasche mit dem Geld entgegengenommen. Das Geld kann er nun wie geplant für seine Schüler im Rahmen der Handball-Days Lübeck nutzen – und auch in voller Höhe, denn der ehrliche Lübecker hatte sogar auf den ihm zustehenden Finderlohn verzichtet.

SAT.1 REGIONAL/dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite