Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen, haben sich Bund und Länder am Mittwoch bei ihrem Corona-Krisengespräch auf massive Beschränkungen des öffentlichen Lebens geeinigt. Die Folgen für Niedersachsens Wirtschaft sind kaum abzuschätzen. Wir haben am Mittwoch in Hannover in einem Fitnessstudio und einer Gaststätte nachgefragt, was der „Lockdown light“ nun für ihre Betriebe bedeutet. Außerdem haben wir mit Renate Mitulla vom DEHOGA Niedersachsen gesprochen. Mit großer Sorge blickt der Landesverband auf die Einschränkungen, die auf die Gastronomie zukommen. Denn, wie fast alle anderen Betriebe, sollen auch die Gastronomiebetriebe ab dem 2. November zunächst für den restlichen Monat schließen.

Zur Startseite