Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Wegen der Corona-Krise aufgeschobene Operationen sollen nun wieder durchgeführt werden. Das hat der Krisenstab der niedersächsischen Landesregierung am Donnerstagnachmittag mitgeteilt. Danach müssen Krankenhäuser nun nur noch 25 Prozent ihrer Intensivbetten für Corona-Fälle freihalten.

Die niedersächsische Landesregierung plant weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen. Details hat die stellvertretende Leiterin des Krisenstabs, Claudia Schröder, am Dienstag erläutert. Die Änderungen in der Verordnung betreffen zahlreiche unterschiedliche Bereiche. Die neue Verordnung tritt am Mittwoch in Kraft.

Hier können Sie die Pressekonferenz in voller Länge verfolgen:

Facebook

Durch das Laden des Inhalts akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Facebook.
Mehr anzeigen

Inhalt anzeigen

 

Zur Startseite