Listerien: Fleischerei im Kreis Leer ruft Waren zurück

Elektronenmikroskopische Aufnahmen von Listerien. Foto: Manfred Rohde/Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung/dpa/Archivbild

Die Fleischerei Eckhoff mit Sitz in Moormerland im Kreis Leer ruft mehrere Produkte wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr durch Listerien zurück. Betroffen sind unter anderem Mettwurst, Sülze, Mett, Schinkenwürfel und Lachsschinken sowie Bauch, Aufschnitt und Schweine-Hackfleisch, wie die Firma mitteilte. Der Rückruf gilt für Ware, die bis Samstag (23. November 2019) bereits ausgeliefert oder verkauft wurde, wie der Landkreis Leer am Sonntag mitteilte. Menschen wird vom Verzehr der Produkte dringend abgeraten.

Firma Eckhoff erstattet den Preis

Betroffene Waren sollte entsorgt oder zurückgebracht werden. Firma Eckhoff erstattet den Kaufpreis. Betroffene Produkte, die sich noch im Betrieb befanden, wurden bereits vernichtet. Verkauft wurden die Waren in der Filiale der Eckhoff-Fleischerei in Moormerland, in mehreren Verbrauchermärkten sowie anderen Verkaufsstellen in der Region.

Listerienbelastung fiel bei Eigenkontrolluntersuchung auf

Die mögliche Listerienbelastung der Waren fiel bei einer Eigenkontrolluntersuchung auf, wie Firma und Landkreis mitteilten. Weil eine weitere Eigenkontrolle ergeben hat, dass alle Oberflächen in den Betriebsräumen frei von Listerien sind, darf die Fleischerei Eckhoff weiterhin produzieren – und auch weiterhin Waren verkaufen, sofern sie unbelastet sind, wie der Landkreis in einer Mitteilung schrieb.

Folgende Produkte und Chargen sind betroffen

• Pümmel kurz (19413, 19465)
• Fehntjer Mettwurst (19393, 19463)
• Pümmel lang (19463)
• Zwiebelmett (19465)
• Braunschweiger fein (19462, 19472)
• Braunschweiger grob (19472)
• Pfeffersäckchen (19462, 19472)
• Schlickwürmer (19472)
• Schinkenwürfel (19432, 19437, 19445)
• Bauch luftgetrocknet (19105, 19415)
• Dauerwurst geräuchert (19423, 19455)
• Sommerwurst (19433)
• Kohlwurst luftgetrocknet (19451, 19471)
• Lachsschinken (19345)
• Hacksteaks (19465)

sowie folgende SB-Artikel (alle geschnitten):

• Zungenwurst (19455)
• Sommerwurst (19323)
• Schweinskopfsülze (19415)
• Zwiebelsülze (19465)
• Corned Beef (19465)
• Leberpastete mit Speckmantel (19451)
• Frühstücksbauch (19462)
• Dauerwurst geräuchert (19423)
• Pümmel (19433, 19463)
• Fehntjer Mett (19455)
• Dauerwurst grob (19433)
• Pfeffersalami (19471),
• Lachsschinken (19435)
.

Auch ist sämtliche geschnittene Aufschnittware sowie Hackfleisch vom Schwein betroffen, welche(s) am 20.11.2019 im Laden in Moormerland verkauft wurde. Bei Nachfragen kann man die Rufnummer 0 49 54/41 78 kontaktieren.

mit dpa

> Mehr Informationen zum Listerienfund bei Eckhoff

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite