Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Am Mittwoch ist es auf den Tag genau 60 Jahre her, dass ein Sturm eine der größten Flutkastastrophen in Norddeutschland auslöste. Während sie Hamburg voll erwischte und dort mehr als 300 Todesopfer forderte, traf es Bremen mit sieben Todesopfern weniger hart. Obwohl das Wasser an 20 Stellen über die Deiche lief, hielten die Hochwasserschutzbauwerke. Man ist damals mit einem blauen Auge davongekommen, sagt der Geschäftsführer des Bremer Deichverbandes am rechten Weserufer. Die Sturmflut vor 60 Jahren markierte eine Wende im Hochwasserschutz.

Zur Startseite