Kurioser Fall in Stade: Warum dieses Gummi-Krokodil einen Polizeieinsatz auslöste

Am Donnerstagabend wurde durch eine Passantin ein vermeintliches Krokodil im Jorker Fleet entdeckt. Foto: Polizei Stade

Ein vermeintliches Krokodil in einem Wassergraben hat in Stade einen Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, berichtete eine Passantin am Vorabend der Polizei von einem 40 Zentimeter langen Tier. Ob es ein echtes Krokodil sei, könne sie nicht einschätzen, sagte sie. Als Polizisten die beschriebene Stelle im Jorker Fleet absuchten, fanden sie ein täuschend echt wirkendes Spielzeugkrokodil aus Gummi. «Ich denke, dass sich da jemand einen Spaß erlaubt hat», sagte der Polizeisprecher. Das Gummitier kommt nun ins Fundbüro.

 

Mit dpa

Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger
Zur Startseite