Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Im Hamburger Opernloft gibt es ungewöhnliche Fusionen aus Klassik und Moderne, man kann bei einem Glas Wein in knackigen 90 Minuten grandiosen Stimmen lauschen und das alles jetzt auch noch mit wunderbarem Elbblick. Ab Samstag hat das Opernloft nämlich ein neues Zuhause im Alten Fährterminal Altona am Hafen. Bereits zweimal musste es umziehen – von Wandsbek in die Innenstadt und jetzt an die Elbe.

Seit 2002 gibt es das Opernloft. Am 16. November feiert die Oper „Tosca“ Premiere.

Zur Startseite