Copy LinkCopy LinkShare on MessengerShare on Messenger

Die Zivilgesellschaft organisiert sich und heißt die Gäste aus der Ukraine willkommen. Aber in vielen Fällen ist das nicht ausreichend, es muss professionelle Hilfe her. So wie am UKE in Hamburg. Die Kriegserlebnisse vieler Menschen aus der Ukraine sind noch ganz frisch und hier soll damit begonnen werden, die Traumata zu verarbeiten. Die psychosoziale Betreuung von Geflüchteten ist ein ganz wichtiges Thema.

SAT.1 REGIONAL hat mit der Leiterin der Flüchtlingsambulanz am UKE gesprochen.

Zur Startseite